Broker

Plus500

Plus500 Portrait

Die Plus500 Ltd. wurde im Jahr 2008 in Israel von vier IT-affinen Freunden als erster gebührenfreier CFD-Broker mit dem Handel auf Aktien gegründet und hat heute ihren Sitz in Israel. Durch die starke technische Ausrichtung (Apps für alle Mobilsysteme) wird der Anbieter häufig als Softwareunternehmen bezeichnet, mit dem Schwerpunkt Online-Dienstleistungen (CFD-Handel). Aufgrund der starken Nachfrage und des starken Wachstums erfolgte der Börsengang anno 2013.

Gründungsjahr 2008

Angebot

Sitz Israel
  • Forex-Währungspaare,
  • Indizes,
  • Aktien,
  • ETFs,
  • Optionen und
  • Rohstoffe.
ISIN IL0011284465

Regulierung

Die Kundeneinlagen werden separat vom Unternehmensvermögen verwaltet.

Die Regulierung richtet sich nach den einzelnen Landesgesellschaften und sind im Einzelnen:

  • Plus500UK Ltd ist durch die Financial Conduct Authority (FCA, FRN 509909),
  • Plus500CY LTD durch Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC, Licence No. 250/14),
  • Plus500AU Pty Ltd durch Australian Securities and Investments Commission (ASIC, AFSL #417727).

Zusätzlich ist der Broker an einem von Zypern kontrollierten Entschädigungsfond beteiligt „Investor Compensation Fund“.

Dennoch gilt:
Ihr Kapital unterliegt einem Risiko!

Handelsangebot

Der Broker bietet eine große Fülle an Basiswerten für den CFD Handel an,

59 Währungspaare

Bekannteste
EUR/USD,
EUR/JPY,
EUR/GBP,
EUR/CHF,
EUR/CAD,
EUR/AUD.
Zudem finden sich beim Broker noch etliche Kreuzpaarungen im Angebot. Das sind Devisenpaare, die sich aus einer bekannten und einer weniger bekannten Währung zusammensetzen. Dazu zählen aus dem Bereich der Cryptowährungen bspw. Bitcoin und Etherum. Im Jahr 2013 führte 500Plus als erster CFD-Broker überhaupt einen Bitcoin-CFD ein.

CFD-Aktienhandel

Die Broker bietet einen provisionsfreien Zugang zu den großen gezeichneten Aktienwerten, die in

  • USA
  • Europa
    • EU-Länder
    • Schweiz
    • Norwegen
    • Großbritannien
  • Hongkong

beheimatet sind.

Weitere Handelswerte

Demokonto zeitlich unbegrenzt

Dem Trader steht ein dauerhaftes und kostenloses Demokonto zur Verfügung, auf das er jederzeit aus dem Livebetrieb wechseln kann. Dies ermöglicht neben einem Gefühl für den Handel und die Software auch einen Bereich, um Strategien zu testen.

Also virtuelles Demokapital stehen 100.000 Euro “Startgeld“ zur Verfügung. Sollte es zu Verlusten kommen, die das Ausgangskapital unter 200 Euro drücken, setzt der Broker das Startguthaben zurück auf 100.000 Euro, ein vermindertes „Zurück-auf-Los“.

Depoteröffnung

Für die Eröffnung reicht es neben den üblichen Anmeldeinformationen eine Kopie seines Personalausweises unter einer Haushaltsrechnung (z.B. Internet, Strom, ..) an die angegebene Adresse mit korrektem Namen. Das bedeutet, dass ein modernes Video-Ident oder der frischluftverbundene Post-Ident hier entfällt.

Nach der kostenlosen und unkomplizierten Registrierung erfolgt die erste Einzahlung.

Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Überweisungen per Kreditarte,
  • Banküberweisung,
  • Giropay,
  • PayPal oder
  • Skrill.

Je nach gewählter Zahlungsmöglichkeit, steht das Kapital entweder sofort, oder erst in ein paar Tagen zur Verfügung.

 

Fazit

Persönlich nutze ich Plus500 am liebsten auf dem Smartphone, da mir die App besser gefällt als der Webtrader. Bei den Einzahlungsmöglichkeiten schätze ich die die Schnelligkeit von Paypal, so dass man auch bei zu wenig Kapital auf Börsenereignisse dennoch reagieren kann (in meinem Fall am Morgen (8:05Uhr) nach Trumps erfolgreicher US-Wahl. Ansonsten handele ich gerne mit Aktien, was mir hier ein gutes Spektrum bietet.

Im Versuch das ganze objektiv runterzubrechen:

Vorteile

  • Mindesteinlage 100 Euro
  • Große Auswahl an Titeln
  • Übersichtliche Software
  • App für alle gängige Smartphones und Tablets
  • Geringe Gebühren via Spread
  • Separierte Kundengelder
  • Die wichtigsten Orderarten + Trailing Stops

Nachteile

  • Der Broker verfügt über keine deutsche Niederlassung
  • Hat keinen direkten Marktzugang (DMA), ist also Market Maker (MM)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.