Kosten einer Overnight Position

Offene Positionen über Nacht

Werden CFD-Positionen über Nacht (Overnight) gehalten, muss ins Kalkül gezogen werden, dass die gesamte Position als fremdfinanziertes Finanzvehikel finanziert werden muss, da es sich abgesehen von der hinterlegten Marge um einen Kredit handelt (95% bei 5% Margin).

Kosten

Die Kosten hängen nämlich von zwei Faktoren ab. Auf der einen Seite von einem

  • individuellen Zinsanpassungsfaktor eines jeden Anbieters als „Emittentenmarge”
  • Aufschlag auf den zugrundeliegenden Referenzzins (EONIA oder Euribor).

Da die Sätze für Euribor und EONIA (Tagesgeldsatz im Interbankenmarkt) zur Zeit sehr niedrig sind (und die Börse von billigem Geld geflutet), bestimmen im wesentlichen die Höhe der Emittentenmarge die Kosten.

Die Formel für die Bestimmung der Overnight-Kosten lautet dann

CFD-Kosten über Nacht

Zu Berücksichtigen ist hier, dass sich die Zinskosten unterscheiden, je nachdem um welche Art von Position es handelt, dabei gilt:

  • bei einem Long-CFD wird der Referenzzins addiert,
  • bei einem Short-CFD wird der Referenzzins abgezogen.

Die Referenzzinsen werden also dem Vorzeichen entsprechend behandelt und die Zinsen auf den Tag genau (Ein Bankjahr hat 360 Tage) abgerechnet. Den CFD-Kurswert können Sie jederzeit vom Basiswert durch das Bezugsverhältnis ableiten:

CFD Kurswert berechnen

In den folgenden beiden Beispielen wird vereinfacht von einer Position in Höhe von 9.400€ ausgegangen, um die Relation des Zinses zu verdeutlichen.

Zinskalkulation bei einem Long-Papier

Der 3-Monats Referenzzins (z.B. Euribor) beträgt aktuell 0,07 Prozent und mit einer Emittentenmarge von 2,5 Prozent ergeben sich bei einem Schlusskurs des Basiswerts (DAX) von 9.400 Punkten pro Tag und Kontrakt ungefähr 0,69€ Finanzierungskosten über Nacht, entsprechend der Formel:

CFD Overnights Kosten Long

Zinskalkulation bei einem Short-Papier

Wie oben beschrieben, erhält der Anleger bei einem Short-Engagement den Referenzzins als Zinsertrag, d.h. er wird von den Kosten abgezogen. Da die Emittentenmarge allerdings größer als die Zinsen ist, fallen noch Gebühren an, die bei 0,63€ pro Nacht und Kontrakt liegen.CFD Overnights Kosten Short

Welche Risiken bei CFD-Positionen über Nacht anfallen, zeigen wir in einem anderen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.